Wir sind immer für Sie DA.

Kundenservice Mo - Sa 7-23 Uhr
069 71158672
Schadenservice rund um die Uhr
0228 2682666
Rückruf

DA rufen wir Sie gerne zurück: Mo - Fr 8-20 Uhr, Sa 9-14 Uhr

Bitte kontrollieren Sie die rot umrandeten Felder und korrigieren Sie diese.

Bitte korrigieren Sie diese Eingabe

Bitte korrigieren Sie diese Eingabe

Bitte korrigieren Sie diese Eingabe

Bitte korrigieren Sie diese Eingabe

Bitte korrigieren Sie diese Eingabe

Bitte korrigieren Sie diese Eingabe

Bitte korrigieren Sie diese Eingabe

 

Bitte korrigieren Sie diese Eingabe

Wir sind immer für Sie DA.
Online Chat

Sie haben Fragen zu unserem Angebot oder zum Abschluss einer Versicherung? Unsere Experten stehen Ihnen im Chat gerne persönlich zur Verfügung: Mo - Fr 8-22 Uhr

Hier sind wir persönlich für Sie DA.
    Kontakt & Hilfe
    Telefon
    Chat
    Geschäftsstellen
    Beitragsrechner
    Ratgeber zur privaten Unfallversicherung
    DA schützen wir Sie nach einem Unfall.

    Ratgeber private Unfallversicherung: So schützen Sie sich in Ihrer Freizeit


    Mehr als 70 Prozent aller Unfälle in Deutschland passieren in Freizeit und Haushalt. Von der gesetzlichen Unfallversicherung sind diese nicht abgedeckt. Um sich und Ihre Familie gegen die finanziellen Folgen eines schweren Unfalls abzusichern, ist es sinnvoll, einen privaten Unfallschutz abzuschließen.

    Beim Glühbirnenwechsel vom Stuhl gefallen oder beim Gemüseschneiden eine Sehne durchtrennt – jährlich verletzen sich laut dem GDV (Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V.) rund drei Millionen Menschen in Deutschland bei vermeintlich ungefährlichen Aufgaben im Haushalt. Nicht wenige dieser Unfälle ziehen eine lange Genesungs- und Rehabilitationszeit nach sich. Dementsprechend sind sie mit hohen finanziellen Aufwänden für den Verunfallten verbunden.

    Nur knapp über ein Viertel der Unfälle werden von der gesetzlichen Unfallversicherung abgedeckt.
    Die gesetzliche Unfallversicherung (GUV) leistet nur bei Berufs- und Wegeunfällen sowie bei Berufskrankheiten in Deutschland oder auf Geschäftsreisen. Weiterer Nachteil: Rentner, Arbeitssuchende, Hausfrauen oder Selbstständige sind nicht oder nur teilweise durch den gesetzlichen Unfallschutz abgesichert. Daher ist es für diese besonders wichtig, eine private Absicherung zu ergänzen.

    Davon profitieren Sie mit einer privaten Unfallversicherung:

    • Sie sind sowohl bei Berufs- als auch bei Freizeitunfällen abgesichert
    • Sie erhalten einen weltweiten Schutz rund um die Uhr
    • Sie können Ihren Unfallschutz individualisieren
    • Sie können Ihren Partner und Ihre Kinder mitversichern
    • Grundsätzlich kann sich Jeder versichern (auch wenn Sie nicht erwerbstätig sind)

    Private Unfallversicherung: Schutz in allen Lebenslagen

    Einige Beispiele

    Bitte beachten Sie: Die hier aufgeführten Beispiele sind frei gewählt und die aufgeführten Leistungen sind nicht vollständig. Die Leistungserbringung ist abhängig vom versicherten Leistungsumfang Ihrer privaten Unfallversicherung.

    Die Sportlerin

    Hanni (34) ist passionierte Skifahrerin. Sie ist in den österreichischen Alpen unterwegs und fährt mit Highspeed über eine steile Piste. Eine unerwartete Unebenheit lässt sie einen Abgrund hinunterstürzen. Hanni muss mit dem Hubschrauber gerettet werden, die sie in ein nahe gelegenes Krankenhaus fliegt. Dort stellen die Ärzte fest, dass sie mehrere schwere Knochenbrüche erlitten hat. 

    Hanni hatte zuvor eine private Unfallversicherung mit Assistance-Leistungen abgeschlossen. DA Direkt übernimmt

    • Bergungskosten (Voraussetzung: ein Dritter, z. B. die Krankenversicherung, ist nicht zur Kostenerstattung verpflichtet oder bestreitet nicht seine Leistungspflicht)
    • denMehraufwand bei der Rückkehr zu ihrem ständigen Wohnsitz (soweit die Mehrkosten auf ärztliche Anordnungen zurückgehen oder nach Verletzungsart unvermeidbar waren)
    • das Reha-Management. Aufgrund der schweren Verletzungen kann sie einige Monate nicht arbeiten. Ein Reha-Manager kümmert sich um die wichtigen Dinge im Alltag, z. B. Fahrten zum Arzt und zur Krankengymnastik

    Die Hausfrau

    Irena (47) ist Hausfrau und Mutter von drei Kindern. Beim Abhängen der Gardinen verliert sie das Gleichgewicht und stürzt von der Leiter. Irena erleidet eine schwere Verletzung im linken Knie. Bei der Genesung kommt es zu Komplikationen, Folgeschäden treten auf. Ihre Mobilität ist eingeschränkt.

    Irena hat Glück im Unglück. In ihrer privaten Unfallversicherung hat sie Assistance-Leistungen mit Reha-Management eingeschlossen. Damit hat sie Anspruch auf

    • Unterstützung im Haushalt z. B. Wohnungsreinigung, Besorgung der Einkäufe und Versorgung der Wäsche
    • Fahrdienst zur Krankengymnastik/-therapie
    • Fahrdienst zu Arzt- oder Behördengängen

    Das Kind

    Timm (12) ist ein Wirbelwind. Am liebsten geht er mit seinen Freunden in den Skaterpark und übt die neuesten Tricks mit dem Skateboard in der Halfpipe. Dabei rutscht er an der oberen Kante so unglücklich ab, dass er ungebremst auf seine rechte Seite fällt und sich massiv verletzt. Im Krankenhaus stellen die Ärzte einen Schlüsselbeinbruch und den Bruch des rechten Ellenbogens fest. Timm wird wahrscheinlich bleibende Schäden davon tragen.

    Da seine Eltern ihren Sohn in ihrer Unfallversicherung mitversichert haben, zahlt DA Direkt

    • Die Kosten für das Rooming-In im Krankenhaus für einen Elternteil
    • ein Schulausfallgeld z. B. für Nachhilfeunterricht
    • und die Invaliditätsdeckung tritt ein bei bleibenden Schäden

    Der Rentner

    Otto (65) hat sich endlich für die Gartenarbeit eine elektrische Heckenschere geleistet. Ohne Schutzbrille geht er ans Werk. Ein Stück vom Ast fliegt direkt ins linke Auge. Der Notarzt wird gerufen und mit dem Krankenwagen geht es umgehend ins Krankenhaus. Das Auge ist nicht mehr zu retten und Otto dadurch körperlich eingeschränkt.

    Otto ist seit Jahren mit seiner privaten Unfallversicherung gut abgesichert. Aufgrund seines Versicherungsumfangs übernimmt DA Direkt

    • die Zahlung einer Invaliditätsleistung gemäß Gliedertaxe
    • die Kosten für eine Operation zum ästhetischen Aufbau eines künstlichen Auges
    • und eine lebenslange Unfall-Rente (greift sofern vereinbart ab einem Invaliditätsgrad von 50 %)

    Gliedertaxe: So wird der Invaliditätsgrad festgelegt

    Bei der Berechnung der Versicherungsleistungen wird der Grad der Invalidität des Verunglückten mit der sogenannten Gliedertaxe berechnet. Dabei werden die Körperteile einzeln betrachtet.

    Auge, Zeigefinger oder großer Zeh – über die Verletzung des Körperteils wird der Grad der Invalidität bemessen.

    Definition: Wann ist ein Unfall ein Unfall?

    Generell gilt folgender Merksatz nach dem PAUKE-Prinzip gemäß § 178 Abs. 2 VVG: Ein Unfall im versicherungstechnischen Sinne ist ein
    • plötzlich (P)
    • von außen (A)
    • unfreiwillig (U)
    • auf den Körper (K)
    • wirkendes Ereignis (E)
    Das kann zum Beispiel auch eine Vergiftung, ein Herzinfarkt oder eine Infektion sein. Wenn dieses Ereignis zu einem dauerhaften Gesundheitsschaden führt, besteht ein Anspruch auf die vertraglichen Versicherungsleistungen. Zusätzlich leistet DA Direkt bei Verrenkungen, Zerrungen und Rissen (außer Meniskus und Bandscheiben) in Folge einer erhöhten Kraftanstrengung.

    Wichtiges zur Unfallversicherung

    Hier finden Sie die

    am häufig gestellten Fragen.

    Alle Leistungen im Überblick

    Was tun bei einem Unfall?

    • Melden Sie uns den Unfall so schnell wie möglich telefonisch oder online
    • Gehen Sie zum Arzt
    • Informieren Sie uns über alles, was mit dem Unfall zu tun hat (Diagnose Arzt, Auskunft Behörden etc.)

    Tipps zur Unfallprävention im Haushalt

    • Vorsicht bei elektrischen Geräten: Ziehen Sie die Netzstecker, nehmen Sie keine Reparaturen daran vor und installieren Sie FI-Schutzschalter.
    • Installieren Sie in jedem Zimmer Rauchmelder.
    • Präparieren Sie rutschige Treppen.
    • Arbeiten Sie im Haushalt nicht unter Stress und Zeitdruck.
    • Tragen Sie bei riskanten Arbeitsschritten Schutzkleidung.
    • Überschätzen Sie Ihre Fähigkeiten nicht und lassen Sie schwierige Arbeiten lieber von Spezialisten erledigen.
    • Machen Sie Ihre Wohnung oder Ihr Haus kindersicher.

     Sollte es doch zum Unfall kommen: Seien Sie darauf vorbereitet!

    • Sorgen Sie für eine gut ausgestattete Hausapotheke.
    • Notieren Sie sich alle wichtigen Notrufnummern.

    Private Unfallversicherung

    Damit eine Versorgungslücke erst gar nicht entsteht: Schützen Sie sich vor den finanziellen Folgen in allen Lebensbereichen, in denen sich Unfälle ereignen können – weltweit und rund um die Uhr.