Wir sind immer für Sie DA.

Kundenservice Mo - Sa 7-23 Uhr
06171 8972672
Schadenservice rund um die Uhr
0228 2682666
Rückruf

DA rufen wir Sie gerne zurück: Mo - Fr 8-20 Uhr, Sa 9-14 Uhr

Bitte kontrollieren Sie die rot umrandeten Felder und korrigieren Sie diese.

Bitte korrigieren Sie diese Eingabe

Bitte korrigieren Sie diese Eingabe

Bitte korrigieren Sie diese Eingabe

Bitte korrigieren Sie diese Eingabe

Bitte korrigieren Sie diese Eingabe

Bitte korrigieren Sie diese Eingabe

Bitte korrigieren Sie diese Eingabe

 

Bitte korrigieren Sie diese Eingabe

Wir sind immer für Sie DA.
Online Chat

Sie haben Fragen zu unserem Angebot oder zum Abschluss einer Versicherung? Unsere Experten stehen Ihnen im Chat gerne persönlich zur Verfügung: Mo - Fr 8-22 Uhr

Hier sind wir persönlich für Sie DA.
    Kontakt & Hilfe
    Telefon
    Chat
    Geschäftsstellen
    Beitragsrechner

    Herbstwetter-Umfrage: Vereiste Straßen stressen Autofahrer am meisten

    Autofahrer unterschätzen Gefahr durch Herbstlaub
    Oberursel, 10. November 2009. Schlechte Witterungsbedingungen und erhöhte Unfallgefahr – der Herbst stellt Autofahrer jedes Jahr erneut vor Herausforderungen. Welche typisch herbstlichen Wetterphänomene Autofahrer am meisten stressen, zeigt jetzt eine repräsentative GfK-Umfrage im Auftrag der Kfz-Direktversicherung DA Direkt. Demzufolge haben Autofahrer den größten Respekt vor vereisten Straßen, dicht gefolgt von Nebel. Auf dem dritten Platz folgt Sturm verbunden mit starkem Regen.

    Junge Fahrer bei Sturm weniger gelassen als Ältere
    Bei stürmischem Wetter zeigt sich eine zunehmende Gelassenheit im Alter: Während bei den 18 bis 29-Jährigen für 60,7 % diese Situation zu den drei störendsten Wetterphänomenen gehört, sind es für Autofahrer über 60 Jahre lediglich 43,6 %.

    Die in den Herbst- und Wintermonaten häufig tief stehende Sonne steht auf Platz vier der gefürchteten Wetterbedingungen, gefolgt von Herbstlaub auf den Straßen. Dunkelheit dagegen bringt deutsche Autofahrer offenbar kaum aus dem Konzept: Länger anhaltende oder früher einsetzende Dunkelheit im Herbst stört sie am wenigsten.

    Herbstlaub ist unterschätzte Gefahr
    "Natürlich verlangen sämtliche dieser Witterungsbedingungen eine erhöhte Aufmerksamkeit und Vorsicht bei den Autofahrern", kommentiert Norbert Wulff, Vorstand der DA Direkt Versicherung die Umfrage. "Allerdings sollten Autofahrer insbesondere die Gefahren durch Herbstlaub und Regen auf den Straßen nicht unterschätzen", so Wulff. Denn wenn zum Laub Regen hinzu kommt, wird der Untergrund schnell extrem rutschig. So zeigen die Unfallstatistiken des Statistischen Bundesamtes, dass glatte Straßen aufgrund von Regen in den letzten Jahren ein höheres Unfallrisiko bedeuteten als glatte Straßen durch Eis. Sicher fahren auch bei herbstlichen Wetter können Autofahrer, indem sie größere Abstände einhalten, das Tempo drosseln, abrupte Lenkbewegungen vermeiden und für eine optimale Fahrzeugbeleuchtung sorgen. Weiterführende Informationen zum sicheren Autofahren im Herbst finden sich auch unter Info und Tipps: Fahrtipps für Herbst und Winter.

    Die DA Direkt Versicherung
    Die DA Deutsche Allgemeine Versicherung Aktiengesellschaft ist der Direktversicherer der Zurich Gruppe Deutschland und gehört damit zur weltweit operierenden Zurich Financial Services Group (Schweiz). Mit Beitragseinnahmen (2008) von 283,5 Millionen Euro und rund 1,8 Millionen Versicherungsverträgen ist die DA Direkt in Deutschland führender Kfz-Direktversicherer mit eigenem Geschäftsstellennetz.

    Über die Umfrage
    Die Umfrage wurde in der Zeit zwischen dem 16.10. und dem 23.10.2009 durchgeführt. Die Grundgesamtheit dieser Umfrage umfasst Pkw-Fahrer im Alter ab 18 Jahre – repräsentativ für 44,05 Mio. Pkw-Fahrer der deutschen Wohnbevölkerung. Daraus wurde eine repräsentative Stichprobe im Umfang von circa 700 Personen gezogen.

    Download
    Meldung als Word-Dokument (DOC, 93 kB)
    Meldung als PDF (PDF, 362 kB)