Wir sind immer für Sie DA.

Kundenservice Mo - Sa 7-23 Uhr
06171 8972672
Schadenservice rund um die Uhr
0228 2682666
Rückruf

DA rufen wir Sie gerne zurück: Mo - Fr 8-20 Uhr, Sa 9-14 Uhr

Bitte kontrollieren Sie die rot umrandeten Felder und korrigieren Sie diese.

Bitte korrigieren Sie diese Eingabe

Bitte korrigieren Sie diese Eingabe

Bitte korrigieren Sie diese Eingabe

Bitte korrigieren Sie diese Eingabe

Bitte korrigieren Sie diese Eingabe

Bitte korrigieren Sie diese Eingabe

Bitte korrigieren Sie diese Eingabe

 

Bitte korrigieren Sie diese Eingabe

Wir sind immer für Sie DA.
Online Chat

Sie haben Fragen zu unserem Angebot oder zum Abschluss einer Versicherung? Unsere Experten stehen Ihnen im Chat gerne persönlich zur Verfügung: Mo - Fr 8-22 Uhr

Hier sind wir persönlich für Sie DA.
    Kontakt & Hilfe
    Telefon
    Chat
    Geschäftsstellen
    Beitragsrechner

    Brandmelder in Privathaushalten noch Seltenheit – trotz Pflicht in neun Bundesländern

    Oberursel, 29.11.2011 – Alle Jahre wieder brennen in der Vorweihnachtszeit nicht nur Adventskerzen ab. Trotzdem verfügt nicht mal jeder zweite Haushalt in Deutschland über einen Brandmelder. Das ergab eine repräsentative Umfrage der GfK-Gruppe im Auftrag des Direktversicherers DA Direkt.

    Auch wenn noch nicht einmal die Hälfte (44 %) der Deutschen einen Brandmelder in ihrer Wohnung hat, befürworten zwei von drei Befragten die Einführung einer Brandmelderpflicht. Sie sind der Ansicht, dass so größere Schäden vermieden werden. Erstaunlich: Noch immer ist etwa jeder Zehnte (11 %) der Auffassung, eine Installation sei unnötig und helfe im Ernstfall nicht.

    Brandmelder können Leben retten
    Zwar musste nur bei knapp 3 % der Deutschen bisher ein Wohnungsbrand gelöscht werden, aber in fast allen Fällen hat der Brandmelder Schlimmeres verhindert. "Das Ergebnis unterstreicht: Im Ernstfall können Sachschäden vermieden und Leben gerettet werden", kommentiert Norbert Wulff, Vorstand des Direktversicherers DA Direkt, das Ergebnis. Erstaunt hat den Versicherungsexperten, dass nur knapp 13 % einen Rauchmelder im Kinderzimmer und nur 20 % einen in den Schlafzimmern montiert haben. "Wir hätten erwartet, dass die Deutschen gerade hier an ihre Sicherheit denken", so Wulff. Denn wenn man schläft, wird Rauch schnell lebensbedrohlich. Meist montieren die Deutschen den Brandmelder im Flur – das gaben knapp 25 % der Befragten an.

    In neun von 16 Bundesländern herrscht Rauchmelderpflicht
    Aktuell haben neun Bundesländer, darunter Rheinland-Pfalz, Hessen, Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Saarland, Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen und Sachsen-Anhalt, eine Rauchmelderpflicht. Dort müssen Vermieter Brandmelder in Fluren, Schlaf- und Kinderzimmern installieren und diese jährlich prüfen. "Wir empfehlen unbedingt, den Rauchmelder fachgerecht montieren zu lassen. Nur so ist gewährleistet, dass er im Notfall richtig funktioniert und Leben retten kann", meint Wulff weiter.

    Die DA Direkt Versicherung
    Die DA Deutsche Allgemeine Versicherung Aktiengesellschaft ist der Direktversicherer der Zurich Gruppe Deutschland und gehört damit zur weltweit operierenden Zurich Financial Services Group (Schweiz). Mit Beitragseinnahmen (2010) von 279 Mio. Euro und rund 1,8 Mio. Versicherungsverträgen ist die DA Direkt in Deutschland führender Kfz-Direktversicherer mit eigenem Geschäftsstellennetz.

    Über die Umfrage
    Die Umfrage wurde in der Zeit zwischen dem 21.10. und 04.11.2011 durchgeführt. Die Umfrage umfasst Verbraucher im Alter ab 18 Jahren. Daraus wurde eine repräsentative Stichprobe von circa 1400 Personen befragt.

    Download
    Meldung als Word-Dokument (DOC, 109 kB)
    Meldung als PDF (PDF, 227 kB)