Wir sind immer für Sie DA.

Kundenservice Mo - Sa 7-23 Uhr
06171 8972672
Schadenservice rund um die Uhr
0228 2682666
Rückruf

DA rufen wir Sie gerne zurück: Mo - Fr 8-20 Uhr, Sa 9-14 Uhr

Bitte kontrollieren Sie die rot umrandeten Felder und korrigieren Sie diese.

Bitte korrigieren Sie diese Eingabe

Bitte korrigieren Sie diese Eingabe

Bitte korrigieren Sie diese Eingabe

Bitte korrigieren Sie diese Eingabe

Bitte korrigieren Sie diese Eingabe

Bitte korrigieren Sie diese Eingabe

Bitte korrigieren Sie diese Eingabe

 

Bitte korrigieren Sie diese Eingabe

Wir sind immer für Sie DA.
Online Chat

Sie haben Fragen zu unserem Angebot oder zum Abschluss einer Versicherung? Unsere Experten stehen Ihnen im Chat gerne persönlich zur Verfügung: Mo - Fr 8-22 Uhr

Hier sind wir persönlich für Sie DA.
    Kontakt & Hilfe
    Telefon
    Chat
    Geschäftsstellen
    Beitragsrechner

    Autofahrer halten Radfahrer für rücksichtslos

    Oberursel, 18. September 2012 – Für fast die Hälfte der Pkw-Fahrer (46 %) sind Radfahrer die größten Sünder im Straßenverkehr – die gefährlichsten Fahrmanöver begehen aber Autofahrer. Das ergab eine repräsentative Umfrage der GfK-Gruppe im Auftrag des Kfz-Direktversicherers DA Direkt zum Thema Verhalten im Straßenverkehr.

    Autofahrer sind der Ansicht, dass sich neben Radfahrern vor allem Motorradfahrer (22 % der Stimmen) und Lkw-Fahrer (12 % der Stimmen) nicht an Verkehrsregeln halten. Nur acht Prozent der Befragten fühlen sich von anderen Autofahrern gestört. "Diese geringe Prozentzahl hat uns gewundert, denn die gefährlichsten Verkehrsverstöße werden schließlich von anderen Autofahrern verursacht. Das zeigen auch die Umfrageergebnisse", so Norbert Wulff, Vorstand des Kfz-Direktversicherers DA Direkt. Als sehr gefährlich stufen Pkw-Fahrer die folgenden Verkehrsverstöße von anderen Autofahrern ein: dichtes Auffahren (83 %), rechts Überholen (64 %), Drängeln mit Lichthupe und Abbiegen ohne zu blinken (je 60 %). Wulff wünscht sich daher "mehr Achtsamkeit und eine rücksichtsvollere Fahrweise. Denn das könnte viele brenzlige Situationen auf Deutschlands Straßen vermeiden." Dies wird auch durch weitere Ergebnisse der Umfrage gestützt: 40 % der befragten Autofahrer haben sich selbst bereits durch zu dichtes Auffahren in Gefahr gebracht, 32 %, weil sie ohne zu Blinken abgebogen sind. Erstaunlicherweise wurde Alkohol am Steuer nicht als Grund für eine gefährliche Situation genannt.

    Die DA Direkt Versicherung
    Die DA Deutsche Allgemeine Versicherung Aktiengesellschaft ist der Direktversicherer der Zurich Gruppe in Deutschland und gehört zur weltweit tätigen Zurich Insurance Group. Mit Beitragseinnahmen (2011) von 302 Mio. Euro und rund 1,8 Mio. Versicherungsverträgen ist die DA Direkt in Deutschland führender Kfz-Direktversicherer mit eigenem Geschäftsstellennetz.

    Über die Umfrage
    Die Umfrage wurde in der Zeit zwischen dem 24.05. und dem 31.05.2012 durchgeführt. Die Umfrage umfasst Pkw-Fahrer im Alter ab 18 Jahren. Es wurde eine repräsentative Stichprobe von circa 700 Personen befragt.

    Download
    Meldung als Word-Dokument (DOC, 180 kB)
    Meldung als PDF (PDF, 250 kB)