WIR SIND IMMER FÜR SIE DA.

Kundenservice Mo - Sa 7-23 Uhr
06171 8972672
Schadenservice rund um die Uhr
0228 2682666
Wir sind immer für sie DA.
Online Beratung für Neukunden

Sie haben Fragen zu unserem Angebot oder zum Abschluss einer Versicherung? Unsere Experten stehen Ihnen im Chat gerne persönlich zur Verfügung: Mo - Fr 8-22 Uhr

Hier sind wir persönlich für Sie DA.
    Kontakt & Hilfe
    Telefon
    Geschäftsstellen
    Beitragsrechner

    Autofahrer monieren Sichtverhältnisse auf deutschen Straßen und fordern bessere Fahrbahnausleuchtung

    Oberursel, 23. Juli 2015 – Im Auto lassen sich Fahrer häufig von Handys und elektronischen Geräten ablenken. Doch wie sieht es mit Ablenkungen außerhalb des Autos aus, zum Beispiel auf der Fahrbahn? Laut der aktuellen, repräsentativen Umfrage des Kfz-Direktversicherers DA Direkt sind für 60 % der Deutschen die schlechten Sichtverhältnisse die Ablenkungsursache Nummer Eins. Dahinter folgen: Die Suche nach dem Weg (45 %) sowie die oft abenteuerliche Parkplatzsuche (36 %). Jeweils ein Drittel wird durch Unfälle und Baustellen abgelenkt.



    Neben der Suche nach Weg oder Parkplatz erschweren schlechte Wettereinflüsse wie Regen oder Nebel die Autofahrt. Darüber hinaus ärgern sich die Autofahrer über den schlechten Zustand vieler Straßen. So gibt die Hälfte der Befragten an, dass eine bessere Fahrbahnausleuchtung bei Dunkelheit Unfälle im Straßenverkehr vermeiden könnte. Weiter wünschen sich weitere 38 % bessere Fahrbahnmarkierungen. Für ein generelles Tempolimit von 120 km/h auf Autobahnen als Maßnahme zur Verbesserung der Konzentration sprechen sich dagegen nur 24 % aus.

    Wenn es um störende Verkehrsteilnehmer geht, schneiden vor allem Fahrradfahrer sehr schlecht ab. Sie nehmen mit 29 % den Spitzenplatz in der Gruppe ein, deutlich vor Fußgängern (16 %) sowie Großfahrzeug- (21 %), Moped- (16 %) und anderen PKW-Fahrern (15 %).

    "Sicherheit im Straßenverkehr ist das oberste Gebot für alle Verkehrsteilnehmer. Allerdings geben 47 % der Befragten in unserer Umfrage an, durch Unachtsamkeit in eine brenzlige Situation gekommen zu sein. Das Sicherheitsrisiko ist dabei nicht immer an Ablenkungen im Auto fest zu machen. Außenfaktoren wie schlechte Sichtverhältnisse oder Witterungsbedingungen spielen ebenfalls eine große Rolle. Fahrer sollten sich dies bewusst machen und ihr Verhalten entsprechend den Bedingungen anpassen", so Norbert Wulff, Vorstand des Kfz-Direktversicherers DA Direkt.

    Die Top 10 der Ablenkungen außerhalb des Autos:
    1. Schlechte Sicht (60 %)
    2. Suche nach dem Weg (45 %)
    3. Parkplatzsuche (36 %)
    4. Unfälle (31 %)
    5. Baustellen (30 %)
    6. Fahrrad-Verkehrsteilnehmer (29 %)
    7. Großfahrzeug-Verkehrsteilnehmer (Bus, LKW, etc.) (21 %)
    8. Moped/Motorrad-Verkehrsteilnehmer (16%)
    9. Fußgänger (16 %)
    10. PKW-Verkehrsteilnehmer (15 %)
    Über die Umfrage
    Alle Daten, soweit nicht anders angegeben, sind von der YouGov Deutschland AG bereitgestellt. An der Online-Befragung zwischen dem 22.04. und dem 28.04.2015 nahmen 1.000 deutsche Autofahrer teil.

    Über DA Direkt Versicherung
    DA Deutsche Allgemeine Versicherung AG mit Sitz in Oberursel bei Frankfurt am Main ist der Direktversicherer der Zurich Gruppe in Deutschland und gehört zur weltweit tätigen Zurich Insurance Group. Seit 1923 am Markt und mit mehr als 35 Jahren Erfahrung im Direktvertrieb bietet das Unternehmen Versicherungen des privaten Bedarfs. Dabei liegt der Fokus auf dem Kfz-Versicherungsgeschäft. Mit 1,6 Mio. Verträgen und Beitragseinnahmen (2014) von 309,9 Mio. Euro gehört DA Direkt zu den führenden Kfz-Direktversicherern Deutschlands. Vertrieb und Kundenberatung erfolgen online, telefonisch und auch persönlich in den bundesweit 37 DA Direkt-Geschäftsstellen.

    Download
    Meldung als Word-Dokument (DOC, 187 kB)
    Meldung als PDF (PDF, 304 kB)

    Pressekontakt für Journalisten

    Bernd O. Engelien
    Leiter Kommunikation/Pressesprecher
    Poppelsdorfer Allee 25-33
    53115 Bonn

    Bei redaktionellen Anfragen kontaktieren Sie mich gerne.
    Kontaktformular
    Pressekontakt