Kundencenter

Häufig gestellte Fragen auf einen Blick

Beitragsanpassung Kfz

  • Warum wurde mein Versicherungsbeitrag angepasst?

    Ausführliche und transparente Informationen darüber, weshalb wir unsere Beiträge anpassen mussten, finden Sie hier:

    Zu den Informationen
  • Wie entwickelt sich meine Schadenfreiheitsklasse (SF-Klasse)?

    Ihr Versicherungsvertrag wird jährlich zur Hauptfälligkeit entsprechend des Schadenverlaufs im vergangenen Kalenderjahr neu eingestuft.
    Je höher Ihre Schadenfreiheitsklasse (SF-Klasse) ist, desto geringer sind Ihre Versicherungsbeiträge. Jedes Versicherungsjahr ohne gemeldete Unfälle wirkt sich hierauf positiv aus. Bei der Ermittlung der neuen SF-Klasse sind nur Schäden berücksichtigt, die uns bis zur Erstellung dieser Beitragsrechnung gemeldet waren. Die neue SF-Klasse gilt ab der ersten Beitragsfälligkeit im neuen Kalenderjahr. Später gemeldete Schäden führen zu einer nachträglichen Anpassung der SF-Klasse. In diesem Fall erhalten Sie kurzfristig eine neue Beitragsrechnung.
  • Warum habe ich eine Beitragsrechnung bekommen, obwohl ich mein Auto abgemeldet oder verkauft habe?

    Sollten Sie Ihr Fahrzeug zwischenzeitlich abgemeldet oder verkauft haben, ist die aktuelle Beitragsrechnung für Sie hinfällig. Wir rechnen Ihren Vertrag nach Vorlage der amtlichen Abmeldebescheinigung durch die Zulassungsbehörde ab.
  • Was mache ich, wenn eine gewünschte Vertragsänderung in meiner Beitragsrechnung noch nicht berücksichtigt ist?

    Bitte überweisen Sie dennoch den genannten Versicherungsbeitrag. Somit besteht für Ihr Fahrzeug auch weiterhin der vereinbarte Versicherungsschutz. Sollte durch die Vertragsänderung eine Gutschrift entstehen, werden wir diese mit dem tatsächlich zu zahlenden Beitrag verrechnen.

    Zu der Vertragsänderung erhalten Sie in Kürze einen Nachtrag.

  • Was kann ich tun, um meinen Versicherungsbeitrag niedrig zu halten?

    • Profitieren Sie von unserem Reparatur- und Mobilitätsservice und sparen Sie am Beitrag.
      In der Kaskoversicherungen von DA Direkt haben Sie die Möglichkeit, unseren Reparatur- und Mobilitätsservice in Anspruch zu nehmen (Werkstattbindung im Vertrag). Sie profitieren von mehr Services bei einem geringeren Versicherungsbeitrag.
    • Überprüfen Sie die Angabe der jährlich gefahrenen Kilometer.
      Je weniger Kilometer Sie jährlich fahren desto geringer ist Ihr Versicherungsbeitrag. Prüfen Sie, ob die bei uns hinterlegten Angaben noch aktuell sind.
    • Wenn Sie eine Vollkaskoversicherung haben prüfen Sie, ob Sie diese benötigen.
      Durch einen Wechsel zum Beispiel in die Teilkaskoversicherung sparen Sie Versicherungsbeiträge.
    • Passen Sie den Deckungsumfang Ihrer Versicherung an.
      Überprüfen Sie, welche Leistungen Ihr Tarif beinhaltet. Benötigen Sie wirklich alle? Durch Änderungen des Deckungsumfangs und der damit einhergehenden Streichung überflüssiger Leistungen, können Sie am Versicherungsbeitrag sparen.
    • Achten Sie beim Kauf Ihres nächsten Fahrzeugs auf eine günstige Typklasse.
      Je höher die Typklasse Ihre Fahrzeugs ist desto höher fällt auch der Beitrag für die Kfz-Versicherung aus. Sie ist ein allgemeiner Indexwert des GDV, dem die Anzahl der mit dem jeweiligen Fahrzeugtypen verursachten Unfälle zugrunde liegt und wird jährlich neu festgelegt.
  • Was tut DA Direkt, um die Preise niedrig zu halten?

    Als Direktversicherer bieten wir Ihnen immer günstige Preise, denn wir arbeiten ohne Außendienst. Dazu kommen unsere einfachen und kostengünstigen Prozesse sowie die Zusammenarbeit mit spezialisierten Werkstätten, die Ihnen günstige Reparaturkosten bieten. Wir überprüfen die Preise und Risiken regelmäßig und geben Vorteile aus Schadensentwicklungen fair an Sie weiter.

„Meine DA Direkt“

  • Was ist „Meine DA Direkt“?

    „Meine DA Direkt“ ist Ihr ganz persönlicher Bereich der DA Direkt Versicherung. Hier finden Sie alle Ihre Verträge auf einen Blick – transparent, detailliert und jederzeit verfügbar. Ihre Vertragsdokumente sind in Ihrem persönlichen Postfach immer griffbereit.
  • Wie kann ich mich registrieren?

    1. Registrierung starten
      Registrieren Sie sich hier mit Ihrer Versicherungsnummer und E-Mail-Adresse.

    2. „Meine DA Direkt“ aktivieren
      Bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse durch einen Klick auf den Link in der Aktivierungsmail.

    3. Zugangsdaten festlegen
      Vergeben Sie einen Benutzernamen und ein Passwort. Im Anschluss können Sie Ihre Registrierung abschließen.
  • Info Benutzername und Passwort

    Ihr Benutzername kann Ihre E-Mail-Adresse oder eine Kombination aus 7-60 Zeichen und Ziffern sein. Reine Zahlenkombination sind nicht erlaubt.
    Bitte geben Sie nur Buchstaben (a-z und A-Z), Ziffern (0-9) sowie Sonderzeichen ( _ - . + @ & ; ! $ % ) ein.

    Damit Ihr Passwort nicht von unbefugten Dritten erraten werden kann, sollte es aus mindestens 8 Zeichen und mindestens 3 der folgenden Zeichenarten enthalten:

    • Großbuchstabe (A-Z)
    • Kleinbuchstabe (a-z)
    • Zahl (0-9)
    • Sonderzeichen ( _ - . + @ & ; ! $ % )
  • Wo finde ich meine Versicherungsnummer für die Registrierung?

    Sie finden Ihre Versicherungsnummer in Ihren Vertragsdokumenten, E-Mails sowie auf Ihrem Kontoauszug.

    Bei Rückfragen erreichen Sie Ihr DA Direkt Service-Team rund um die Uhr unter 069 7115 8673.

  • Was muss ich machen, wenn ich meinen Benutzernamen oder mein Passwort vergessen habe?

    Passwort neu vergeben:
    Wenn Sie Ihr Passwort neu vergeben möchten, benötigen Sie im ersten Schritt Ihren Benutzernamen. Anschließend erhalten Sie einen Bestätigungscode per E-Mail. Je nach Anzahl bzw. Art Ihrer Verträge benötigen Sie den Bestätigungscode sowie Ihr Geburtsdatum oder Ihren persönlichen Servicecode. Bitte geben Sie Daten direkt online ein. Anschließend können Sie im letzten Schritt ein neues Passwort festlegen. Hier können Sie Ihr Passwort neu vergeben.

    Benutzername vergessen:
    Sollten Sie Ihren Benutzernamen vergessen haben, rufen Sie uns bitte an. Sie erreichen Ihr DA Direkt Service-Team rund um die Uhr unter
    069 7115 8673.

  • Mein Aktivierungslink funktioniert nicht. Was muss ich tun?

    Stellen Sie sicher, dass Ihr Aktivierungslink nicht abgelaufen ist. Das Ablaufdatum haben wir Ihnen per E-Mail mitgeteilt.

  • Benötige ich für jede Versicherung einen eigenen Zugang zu „Meine DA Direkt“?

    Nein, es reicht aus, wenn Sie sich einmal bei „Meine DA Direkt“ registrieren. Hier finden Sie alle Ihre Verträge auf einen Blick.

    Zum Schutz Ihrer Daten müssen Sie bei einer Unfallversicherung bzw. Kfz-Versicherung mit Insassenunfallversicherung immer Ihren persönlichen Servicecode zur Freischaltung eingeben. Sie erhalten den persönlichen Servicecode für „Meine DA Direkt“ per Post.

  • Ich habe den Brief mit meinem persönlichen Servicecode nicht erhalten. Was muss ich tun?

    Bitte rufen Sie Ihr DA Direkt Service-Team an. Sie erreichen es rund um die Uhr unter 069 7115 8673.
  • In der Vertragsübersicht fehlen Verträge. Woran liegt das?

    Sie sind Neukunde?
    Bitte beachten Sie, dass Ihr neuer Vertrag erst nach der Ausstellung des Versicherungsscheins angezeigt wird.

    Es werden nicht alle Ihre Verträge angezeigt?
    Zum Schutz Ihrer Daten werden folgende Verträge erst nach Eingabe Ihres persönlichen Servicecodes sichtbar:

    • Alle Verträge ab der 2. Versicherung
    • Unfallversicherung
    • Kfz-Versicherung mit Insassenunfallversicherung
  • Welche Dokumente sehe ich im Postfach unter „Meine DA Direkt“ und was muss ich noch über das Postfach wissen?

    Unter „Meine DA Direkt“ finden Sie alle Verträge auf einen Blick - transparent, detailliert und jederzeit verfügbar. Ihre Policen, Beitragsrechnungen und Mitteilungen sind in Ihrem Postfach immer griffbereit.

    Die Dokumente in Ihrem Postfach werden im PDF-Format zur Verfügung gestellt. Zum Anzeigen der PDF-Dokumente können Sie hier kostenlos den Adobe Reader herunterladen.

    Beachten Sie bitte, dass im Regelfall kein Versand von Vertragsdokumenten per Post oder E-Mail erfolgt.

    Sobald in Ihrem Postfach ein neues Dokument eingeht, erhalten Sie eine Nachricht an die hinterlegte E-Mail-Adresse.

  • Wie funktioniert der Fahrzeugwechsel?

    Melden Sie sich in Ihrem persönlichen Bereich „Meine DA Direkt“ an. Wählen Sie den Vertrag aus für den Sie das Fahrzeug wechseln möchten. Klicken Sie auf den Link "Fahrzeug wechseln„ und mit nur zwei Klicks übertragen Sie den Versicherungsschutz Ihres vorherigen Vertrags auf Ihr neues Fahrzeug. Wünschen Sie eine Anpassung Ihres Versicherungsschutzes? Unser Service-Team ist rund um die Uhr unter 069 7115 8672 für Sie da.
  • Was ist zu tun, wenn ich „Meine DA Direkt“ nicht mehr nutzen möchte?

    Bitte rufen Sie Ihr DA Direkt Service-Team an. Sie erreichen es rund um die Uhr unter 069 7115 8673. „Meine DA Direkt“ wird dann sofort gesperrt. Dies ist jederzeit für Sie möglich.
  • Welche Nutzungsbedingungen gelten für „Meine DA Direkt“?

    Bitte schauen Sie sich hier die Nutzungsbedingungen zu „Meine DA Direkt“ an: Nutzungsbedingungen
  • Wie sicher sind meine Daten bei „Meine DA Direkt“ und was sollte ich zum Schutz meiner Daten beachten?

    Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig. Wir schützen Ihren Daten mit umfangreichen technischen Maßnahmen vor dem Zugriff durch unbefugte Dritte. Außerdem haben sich die Versicherungsgesellschaften der Zurich Gruppe Deutschland zur Einhaltung der „Verhaltensregeln für den Umgang mit personenbezogenen Daten durch die deutsche Versicherungswirtschaft“, dem sogenannten „Code of Conduct“, verpflichtet. Dieser sieht ein umfassendes Datenschutzkonzept, über die technischen Maßnahmen hinaus, vor.

    Bitte beachten Sie auch unsere Ausführungen zu den übergreifenden Vorkehrungen zum Datenschutz. Datenschutzhinweise 

    Persönlicher Zugang: Um sich in „Meine DA Direkt“ anzumelden, benötigen Sie einen Benutzernamen sowie ein Passwort. Ansonsten ist ein Zugang nicht möglich.

    Mit Ihrer E-Mail-Adresse erstellen wir Ihren persönlichen Bereich und informieren Sie über den Eingang von Nachrichten in „Meine DA Direkt“ . Zudem nutzen wir die E-Mail-Adresse zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse und Verifizierung von Passwort bzw. Benutzername. Sie kann gleichzeitig als Benutzername für „Meine DA Direkt“ und als weiteres Identifizierungsmerkmal dienen.

  • Was sollte ich zum Schutz meiner Daten beachten?

    Immer häufiger kursieren gefälschte E-Mails - sogenannte „Phishing“-Mails - im Internet. Mit diesen sollen vertrauliche Daten wie Passwörter und Zugangsdaten ausgespäht werden. Geben Sie daher niemals Ihre Zugangsdaten auf fremden Webseiten ein.

    Versenden Sie auch keine Passwörter per E-Mail. DA Direkt wird Sie niemals dazu auffordern, vertrauliche Informationen wie beispielsweise Ihren Benutzernamen oder Ihr Passwort per E-Mail an unser Service-Team oder eine andere Stelle zu senden oder telefonisch abzufragen. Achten Sie auf Auffälligkeiten hinsichtlich des Erscheinungsbildes unseres Webauftritts.

    Ändern Sie Ihr Passwort regelmäßig. Nutzen Sie, wenn möglich, kein Ihnen unbekanntes Computersystem (z.B. Internetcafe) wenn Sie auf „Meine DA Direkt“ zugreifen. Wenn nicht anders möglich, dann löschen Sie den Zwischenspeicher (Cache) des Systems nach Ihrer Sitzung.

    Beenden Sie Ihren Aufenthalt bei „Meine DA Direkt“ immer durch den Abmelden-Button. Bei Auffälligkeiten nehmen Sie Kontakt mit unserem Service-Team auf. Sie erreichen es rund um die Uhr unter 069 7115 8673.

Online-Abschluss

  • Datensicherheit: Ist ein Online-Abschluss im Internet sicher?

    Der sorgfältige Umgang mit Kundendaten steht für DA Direkt an erster Stelle, deshalb achten wir streng auf die Sicherheit Ihrer Daten.

    1. Sicherheit bei der Datenübertragung Ihre Daten werden beim Senden mit dem sicheren 256-Bit-Verschlüsselungsverfahren SSL (Secure Sockets Layer) übertragen.
    2. Datenschutz Alle mitgeteilten Daten werden absolut vertraulich behandelt. Gespeichert werden Ihre Daten nur
      • wenn Sie ein Angebot anfordern oder
      • bei Vertragsabschluss

    Dabei halten wir uns strikt an die Vorschriften des Datenschutzes.


  • Datenschutz: Wie wird mit persönlichen Daten umgegangen?

    Wenn Sie Ihren Versicherungsbeitrag online berechnen, werden Ihre Angaben nicht gespeichert. Erst wenn Sie ein Angebot anfordern oder bei einem Vertragsabschluss speichern wir Ihre Daten und das nur mit Ihrem Einverständnis. Das geben Sie uns, indem Sie die Einwilligungserklärung nach dem Bundesdatenschutzgesetz bestätigen. Wir richten uns nach den gesetzlichen Regelungen, wie sie die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) vorsieht. Was Sie darüber wissen müssen, finden Sie in unseren Hinweisen zur Datenverarbeitung. An Dritte werden Ihre Daten nicht weitergegeben, es sei denn, diese benötigen Angaben zur Schadenregulierung. Das kann zum Beispiel eine Kfz-Werkstatt sein.
  • Verschlüsselung: Was bedeutet das Gütesiegel "256-Bit-SSL-Verschlüsselung"?

    Bei der SSL (Secure Sockets Layer)-Verschlüsselung wird eine sichere Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem Server von DA Direkt aufgebaut. "Sicher" bedeutet, dass Daten ausschließlich von Ihrem Rechner an den Server von DA Direkt übermittelt werden. Erst wenn diese sichere Verbindung wechselseitig bestätigt wurde, werden Ihre Daten versendet. Alle Formulare und Beitragsrechner auf den Internet-Seiten von DA Direkt sind mit einer 256-Bit-Verschlüsselung versehen, dem derzeit besten Standard. Dabei bezeichnet die Bit-Zahl "256" die Länge des Schlüssels, der für jede verschlüsselte Datenübertragung erzeugt wird. Mit jedem weiteren Bit verdoppelt sich die Länge des Schlüssels. Ein 256-Bit-Schlüssel ist also um ein Vielfaches sicherer als ein 40- oder ein 50-Bit-Schlüssel. Die 256-Bit-Verschlüsselung wird standardmäßig von folgenden Browser-Versionen unterstützt: Microsoft Internet Explorer, Firefox und andere gängige Browser.
  • Schriftliche Unterlagen: Bekommt man die Versicherungsunterlagen zugesandt?

    Wenn Sie einen Versicherungsvertrag online abgeschlossen haben, gehen Ihnen sämtliche Unterlagen, wie Versicherungspolice, Vertragsgrundlagen und Rechnung, selbstverständlich per Post zu.
  • Widerrufsrecht: Wann kann man einen Online-Abschluss widerrufen?

    Falls Sie Ihren Online-Abschluss widerrufen möchten, können Sie innerhalb von 14 Tagen, nachdem Sie per Post Ihre Versicherungspolice erhalten haben den Vertragsabschluss ohne Angabe von Gründen in Textform (zum Beispiel Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Dieses Recht ist im Versicherungsvertragsgesetz geregelt. Wenn Sie Inhalte oder Daten Ihres Vertrags noch einmal ändern möchten - wie zum Beispiel die Adresse, den Versicherungsumfang oder die Bankverbindung - ,können Sie uns Ihre Änderungswünsche jederzeit online im Kunden-Center mitteilen.

    Den Vertragswiderruf senden Sie bitte an:

    DA Deutsche Allgemeine Versicherung AG
    Platz der Einheit 2
    60327 Frankfurt am Main

    E-Mail: infoservice@da-direkt.de

    Rechtsfolgen des Widerrufs: Im Fall eines wirksamen Widerrufs endet Ihr Versicherungsschutz, und wir erstatten Ihnen den Teil Ihres Beitrags zurück, der auf die Zeit nach Zugang des Widerrufs entfällt.

    Den Teil Ihres Beitrags, der auf die Zeit bis zum Zugang des Widerrufs entfällt, können wir einbehalten, wenn Sie zugestimmt haben, dass der Versicherungsschutz vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnt. Haben Sie uns eine solche Zustimmung nicht gegeben oder beginnt der Versicherungsschutz erst nach Ablauf der Widerrufsfrist, sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren. Beiträge erstatten wir Ihnen unverzüglich, spätestens 30 Tage nach Zugang des Widerrufs.

    Wichtig zu wissen: Ihr Widerrufsrecht ist ausgeschlossen, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt wurde, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben. Widerrufen Sie einen Ersatzvertrag, so läuft Ihr ursprünglicher Versicherungsvertrag weiter. Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen mit einer Laufzeit von weniger als einem Monat und bei Verträgen über eine ausschließliche sogenannte vorläufige Deckung.


  • Beginn des Versicherungsschutzes: Ab wann ist ein Online-Abschluss gültig?

    Ihr Versicherungsschutz beginnt grundsätzlich mit dem von Ihnen gewählten Versicherungsbeginn. Bitte beachten Sie: In der Rechtsschutzversicherung besteht für einige Leistungen eine dreimonatige Wartezeit, es sei denn, Sie hatten bereits eine gleichartige Versicherung bei einer anderen Gesellschaft.

Vertrags- und Kundenservice

  • Online-Service: Welche Services von DA Direkt kann man online nutzen?

    Wir möchten Ihnen Ihre Versicherungsangelegenheiten so leicht und angenehm wie möglich machen. Deshalb können Sie bei DA Direkt vieles schnell und bequem online erledigen. So können Sie als Kunde von DA Direkt online Grüne Karte / Internationale Versicherungskarte anfordern für die Urlaubsfahrt ins Ausland Vertragsänderungen mitteilen, zum Beispiel bei Änderung der Bankverbindung oder bei Fahrzeugabmeldung Schaden melden
  • Beitragszahlung bei Beendigung des Versicherungsvertrags: Bis wann muss der Versicherungsvertrag bezahlt werden?

    Wird der Versicherungsvertrag im Laufe des Versicherungsjahres gekündigt oder durch Rücktritt bzw. Anfechtung beendet, müssen Sie den Versicherungsbeitrag nur für den Zeitraum anteilig zahlen, in dem Versicherungsschutz bestanden hat.
  • Kunden empfehlen: Lohnt es sich einen neuen Kunden zu werben?

    Wenn Sie DA Direkt weiterempfehlen, bedanken wir uns für jeden neuen Kunden mit Prämienpunkten. Dafür können Sie sich direkt eine attraktive Prämie aussuchen. Oder Sie sammeln Prämienpunkte auf Ihrem Punktekonto und lösen sie später gegen eine oder mehrere Prämien aus unserem aktuellen Sortiment ein. Zurzeit können Sie unter diesen Prämien wählen: Prämien
  • Beitragszahlungsverzug: Was bedeutet das für den Versicherungsschutz?

    Bei Nichtzahlung des Erst- oder Einmalbeitrags kann DA Direkt von dem geschlossenen Vertrag zurücktreten, wenn der Kunde die Nichtzahlung zu vertreten hat. Wir können nur durch eine ausdrückliche Erklärung vom Vertrag zurücktreten.
  • VVG: Was ist das Versicherungsvertragsgesetz?

    Das Gesetz über den Versicherungsvertrag (VVG) ist ein Bundesgesetz, das in Deutschland die Rechte und Pflichten von Versicherer und Versicherungsnehmer regelt. Die ursprüngliche Fassung stammt vom 30. Mai 1908. Das VVG wurde durch das Gesetz zur Reform des Versicherungsvertragsrechts grundlegend reformiert. Die Neufassung trat zum 1. Januar 2008 in Kraft. In dem reformierten VVG sind erhebliche Änderungen zur Verbesserung der Transparenz und zugunsten der Versicherungsnehmer enthalten, zum Beispiel die Verpflichtung des Versicherers, dem Kundenvor Antragstellung alle Vertragsunterlagen auszuhändigen.
  • Vertragslaufzeit: Wann können Verträge gekündigt werden?

    Sie können nach dem Versicherungsvertragsgesetz einen Versicherungsvertrag, der für die Dauer von mehr als drei Jahren geschlossen wurde, zum Ablauf des dritten Jahres und jedes folgenden Versicherungsjahres mit Dreimonatsfrist kündigen. DA Direkt bietet ihren Kunden jedoch nur Verträge mit einjähriger Laufzeit an, weil wir möchten, dass Sie wegen des guten Services und der günstigen Beiträge bei uns bleiben.
  • Widerrufsrecht: Wann kann man einen Online-Vertrag widerrufen?

    Sie können Ihren Versicherungsvertrag innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt der Unterlagen. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Rechtsfolgen des Widerrufs: Im Fall eines wirksamen Widerrufs endet Ihr Versicherungsschutz, und wir erstatten Ihnen den Teil Ihres Beitrags zurück, der auf die Zeit nach Zugang des Widerrufs entfällt.

    Den Teil Ihres Beitrags, der auf die Zeit bis zum Zugang des Widerrufs entfällt, können wir einbehalten, wenn Sie zugestimmt haben, dass der Versicherungsschutz vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnt. Haben Sie uns eine solche Zustimmung nicht gegeben oder beginnt der Versicherungsschutz erst nach Ablauf der Widerrufsfrist, sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren. Beiträge erstatten wir Ihnen unverzüglich, spätestens 30 Tage nach Zugang des Widerrufs. Wichtig zu wissen:

    Ihr Widerrufsrecht ist ausgeschlossen, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt wurde, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben. Widerrufen Sie einen Ersatzvertrag, so läuft Ihr ursprünglicher Versicherungsvertrag weiter. Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen mit einer Laufzeit von weniger als einem Monat und bei Verträgen über eine ausschließliche sogenannte vorläufige Deckung.

  • Leistung des Versicherers: Wann ist DA Direkt zur Zahlung verpflichtet?

    DA Direkt ist gegenüber dem Geschädigten auch dann zur Leistung verpflichtet, wenn Sie ohne unsere Einwilligung den Anspruch des Geschädigten anerkannten oder ihn nicht verweigern konnten. DA Direkt ist aber nicht zur Ersatzleistung verpflichtet, wenn Ihr Versicherungsvertrag bezüglich der Haftung keine Deckung vorsieht. Auch kann dadurch keine Zahlungspflicht für DA Direkt hinsichtlich eines nicht (oder nicht im Umfang der Anerkennung) bestehenden Anspruchs begründet werden. Es besteht also keine Bindungswirkung, wenn sie nicht der Sach- und Rechtslage entspricht.
  • Obliegenheiten: Was ist das und was bedeutet das für den Versicherungsnehmer?

    Obliegenheiten sind gesetzliche und vertragliche Verpflichtungen, die erfüllt werden müssen, um den Versicherungsschutz nicht zu gefährden. Wurde in der Vergangenheit eine Obliegenheit verletzt, die zur Entstehung oder Erweiterung des Schadens beigetragen hat, war der Versicherer grundsätzlich leistungsfrei. Durch das neue Versicherungsvertragsgesetz führt nur noch eine vorsätzlich herbeigeführte Obliegenheitsverletzung zur vollständigen Leistungsfreiheit. Wird eine Obliegenheit grob fahrlässig verletzt, so kann nur noch eine Kürzung der Leistung entsprechend der Schwere des Verschuldens vorgenommen werden (z. B. wenn ein Vorschaden in der Kfz-Kaskoversicherung verschwiegen wurde). Dagegen bleiben Obliegenheitsverletzungen, welche lediglich leicht fahrlässig begangen wurden, absolut folgenlos, das heißt, es kommt für den Versicherungsnehmer zu keiner Leistungseinschränkung.
  • Klagefrist: Wie lange kann eine Versicherungsleistung eingeklagt werden?

    Es gelten die Verjährungsfristen nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). In der Regel verjähren Ansprüche nach dem Ablauf von drei Jahren, wobei diese Frist nach dem Ende des Jahres zu laufen beginnt, in welchem der Anspruch entstanden ist.

Kfz-Beitragsrechnung

Kfz-Schadenservice

  • Zeitpunkt Schadenmeldung: Wann muss ein Unfall oder Schaden gemeldet werden?

    Melden Sie uns einen Unfall oder Schaden am Auto so schnell wie möglich, spätestens innerhalb einer Woche. Wurde jemand schwer verletzt oder getötet, sollte die Meldung bereits innerhalb von 24 Stunden erfolgen.
  • Möglichkeit der Schadenmeldung: Wie kann man einen Schaden melden?

    Sie können einen Schaden rund um die Uhr an jedem Tag bei DA Direkt telefonisch oder im Internet melden. Hilfreich ist es, wenn Sie bereits am Unfallort mit dem Europäischen Unfallbericht den Hergang genau festhalten und uns diesen später einreichen.

    Wir sind im Schadenservice rund um die Uhr für Sie erreichbar:
  • Unfallgegner: Welche Daten sollten nach einem Unfall festgehalten werden?

    Nach einem Unfall sollten Sie dem Unfallgegner neben Ihrem Namen und Ihrer Adresse auch die Anschrift Ihrer Versicherung, die Versicherungsnummer sowie das amtliche Kennzeichen mitteilen. Ebenso sollten auch Sie diese Daten vom Unfallgegner erhalten.
  • Versicherung Unfallgegner: Kann die Versicherung des Unfallgegners ermittelt werden?

    Die Kfz-Haftpflichtversicherung des Unfallgegners können Sie über den Zentralruf der Autoversicherer mit Hilfe des amtlichen Kennzeichens ermitteln:
    Telefon bei Inlandsschäden 0800 25 0 26 00 oder im Internet unter www.zentralruf.de
    Telefon bei Auslandsschäden +49 (0)40 300 330 300 oder per E-Mail an anfrage@zentralruf.de
  • Ansprüche Unfallbeteiligter: Was tun, wenn persönliche Ansprüche von Unfallbeteiligten gestellt werden?

    Wenn ein Beteiligter des Unfalls persönliche Ansprüche an Sie stellt, zum Beispiel Schmerzensgeld oder Reinigungskosten, melden Sie das bitte umgehend an den Schadenservice. Wichtig dabei, bitte schicken Sie uns alle Unterlagen (zum Beispiel ein Anspruchsschreiben) schnellstmöglich zu.

    Wir sind im Schadenservice rund um die Uhr für Sie erreichbar:
    • 0221 77157766
    • Sie können den Schaden auch online melden: Online-Schadenmeldung
    • Oder Sie verweisen den Anspruchsteller direkt an uns
  • Schaden im Ausland: Wie verhält man sich bei einem Unfall im Ausland?

    Bei Unfällen im Ausland sollten Sie den Schaden so schnell wie möglich melden, am besten noch vom Urlaubsort aus. Lassen Sie sich immer die Versicherungsschein-Nummer Ihres Unfallgegners sowie Name und Anschrift der Gesellschaft geben, denn in vielen Ländern reicht das Nummernschild für eine spätere Identifizierung nicht aus. Für eine schnelle Schadenregulierung füllen Sie am besten am Unfallort den Europäischen Unfallbericht aus.
    In einigen Ländern muss immer noch die Grüne Karte verpflichtend mitgeführt werden, als Nachweis, dass Ihr Auto versichert ist.

    Wir sind im Schadenservice rund um die Uhr für Sie erreichbar:

    Wurden Sie im Ausland geschädigt, kann innerhalb Europas die Schadenregulierung über einen Regulierungsbeauftragten in Deutschland erfolgen. Der Zentralruf der Autoversicherer nennt Ihnen den zuständigen Ansprechpartner: Telefon +49 (40) 300 330 300 oder E-Mail: anfrage@zentralruf.de.

    Beachten Sie, dass für die Schadenregulierung trotzdem immer das Schadenrecht des jeweiligen Landes gilt.

    Erfolgt innerhalb von drei Monaten keine angemessene Schadenregulierung, können Sie sich an den Verein für Verkehrsopferhilfe e. V., Wilhelmstr. 43/43 G, 10117 Berlin, Telefon 030 20205858 wenden.
  • Sachschäden: Wie werden Sachschäden ersetzt?

    Wenn Sie schuldlos in einen Unfall verwickelt wurden, muss grundsätzlich die gegnerische Kfz-Haftpflichtversicherung für alle Sachschäden inkl. Motorradhelm, Kleidungsstücke, beschädigte Gegenstände, Kleidung des Beifahrers o.ä. aufkommen.
  • Totalschäden: Welche Ansprüche bestehen bei einem Totalschaden?

    Ein Totalschaden liegt dann vor, wenn die Reparaturkosten höher als der aktuelle Wert des Fahrzeugs sind. Bei einem Totalschaden haben Sie Anspruch auf den Wiederbeschaffungswert des Fahrzeugs abzüglich des Restwerts. Grundlage dafür ist in der Regel das Sachverständigengutachten.
  • Schmerzensgeld: Was ist bei Verletzten zu tun?

    Wenn Sie bei einem Unfall verletzt wurden, haben Sie Anspruch auf Schmerzensgeld. Bitte lassen Sie sich unbedingt ein ärztliches Attest ausstellen. So können später das Ihnen zustehende Schmerzensgeld und die Höhe eindeutig festgelegt werden.
  • Sachverständiger: Welche Schäden müssen von einem Sachverständigen besichtigt werden?

    Haben Sie einen Unfall mit Ihrem Fahrzeug, müssen bestimmte Arten von Schäden von einem Sachverständigen begutachtet werden. Bei Ihrer Schadenmeldung weisen wir Sie darauf hin.  
    Bei Glasschäden ist eine Besichtigung grundsätzlich nicht erforderlich. Bei allen weiteren Schäden stimmen Sie sich bitte mit dem Schadenservice telefonisch ab, ob eine Begutachtung durch einen Sachverständigen notwendig ist: 0221 77157766

    Bitte beachten Sie, dass der Sachverständige von DA Direkt ausgewählt werden muss.
  • Sachverständiger: Wann soll ein Sachverständiger durch den Geschädigten beauftragt werden?

    Für DA Direkt-Versicherte:
    Viele Versicherungen haben eigene Gutachter. Fragen Sie als Geschädigter am besten umgehend bei der gegnerischen Kfz-Haftpflichtversicherung nach, damit der Schaden schnell reguliert wird.

    Für Anspruchsteller:
    Die Erforderlichkeit der Beauftragung eines Kfz-Sachverständigen richtet sich nach dem Umfang der Beschädigung und dem Alter des Fahrzeugs. Jeder Geschädigte ist nach den Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuchs zur Schadenminderung verpflichtet. Daher muss für den Einzelfall bestimmt werden, ob eine Besichtigung des beschädigten Fahrzeugs erforderlich ist. Bitte klären Sie diese Frage telefonisch mit unseren Mitarbeitern.

    Wir sind im Schadenservice rund um die Uhr für Sie erreichbar:
    • 0221 77157766
  • Meldepflichten: Wann müssen Sie einen Kfz-Haftpflichtschaden auf jeden Fall polizeilich melden?

    Sie müssen einen Schaden polizeilich melden, wenn der Unfallgegner nicht vor Ort ist, zum Beispiel bei einem Parkschaden. Es genügt nicht, nur die Daten am beschädigten Fahrzeug zu hinterlassen. Sie würden sich der Fahrerflucht schuldig machen.
  • Meldepflichten: Müssen alle Unfälle polizeilich gemeldet werden?

    Brand-, Diebstahl- und Vandalismusschäden mit einer voraussichtlichen Schadenhöhe ab 500 Euro müssen polizeilich gemeldet werden. Ebenso Tierschäden mit einer voraussichtlichen Schadenhöhe ab 1.000 Euro.
    Wildschäden müssen immer dem Forstamt oder der Polizei gemeldet werden. 
    Eine Meldung bei der Polizei muss auch erfolgen, wenn der Unfallgegner nicht vor Ort ist, zum Beispiel bei einem Parkschaden. Es genügt nicht, nur die Daten am beschädigten Fahrzeug zu hinterlassen. Sie würden sich der Fahrerflucht schuldig machen.
  • Reparaturkosten: Werden alle Reparaturkosten erstattet?

    Es werden die Reparaturkosten erstattet, die in der Werkstattrechnung, dem Kostenvoranschlag oder dem Sachverständigengutachten ausgewiesen sind. Bei Verträgen mit Werkstattbindung erhalten Sie die Reparaturkosten in voller Höhe, wenn Sie Ihr Fahrzeug in einer unserer Partnerwerkstätten reparieren lassen. Erfolgt die Reparatur in einer anderen Werkstatt, erstatten wir, wie vertraglich vereinbart, nur 85% der Reparaturkosten.
    Bitte beachten Sie, dass nur die Netto-Reparaturkosten erstattet werden, wenn die Abrechnung auf Basis eines Kostenvoranschlags oder Sachverständigengutachtens erfolgt. 
    Nur wenn Reparaturkosten in Form einer Rechnung vorliegen, wird die Mehrwertsteuer ausgeglichen.
  • Anwaltskosten: Wer trägt die Anwaltskosten?

    Ist die Haftung im Schadenfall eindeutig geklärt, müssen anfallende Anwaltskosten von der Versicherung des Unfallverursachers getragen werden.
  • Telefon- und Portokosten: Werden die Nebenkosten der Schadenregulierung erstattet?

    Die gegnerische Kfz-Haftpflichtversicherung zahlt in der Regel ohne konkreten Nachweis eine Kostenpauschale von 25 Euro für Telefon und Porto.
  • Service-Standards: Welche besonderen Service-Standards bietet DA Direkt im Schadenfall?

    Mit einer Teil- oder Vollkaskoversicherung von DA Direkt profitieren Sie von besonderen Service-Standards im Schadenfall. Zum Beispiel:

    • Zahlungszusage an die Werkstatt innerhalb von 24 Stunden bei Teil- und Vollkaskoschäden, nachdem wir die Deckung und Ersatzpflicht erfolgreich geprüft haben. Sie müssen nicht in Vorleistung treten.
    • Fahrzeugbesichtigung innerhalb von 24 Stunden durch einen Sachverständigen bei Teil- und Vollkaskoschäden.
    • Reparatur- und Mobilitätsservice bei Nutzung unserer Partnerwerkstätten. Ihre garantierten Vorteile sind zum Beispiel 30 Jahre Garantie unseres Werkstattpartners auf alle Reparaturleistungen sowie ein kostenloser Hol- und Bringservice.

  • Partnerwerkstätten: Welche Vorteile bringt es, wenn man sein Fahrzeug in einer Partnerwerkstatt von DA Direkt reparieren lässt und wo findet man diese?

    Ihre garantierten Vorteile in unseren Partnerwerkstätten  – außer bei Glasschäden – sind:
    • Kostenloser Hol- und Bringservice: Sie melden Ihren Kaskoschaden und werden nach maximal einer Stunde von der Partnerwerkstatt zurückgerufen. Ihr Fahrzeug wird abgeholt, zur nächsten Werkstatt transportiert und nach Beendigung der Reparatur zu Ihnen zurückgebracht.
    • Kostenloser Mobilitätsservice: Unsere Partnerwerkstätten stellen Ihnen für die Dauer der Reparatur ein Ersatzfahrzeug zur Verfügung.
    • Reparaturservice: Unser Werkstattpartner gewährt eine Garantie von 30 Jahren auf alle ausgeführten Arbeiten.
    • Kostenloser Reinigungsservice: Nach der Reparatur wird Ihr Fahrzeug innen und außen gereinigt.
    • DEKRA- und TÜV-zertifizierte Fachbetriebe für Unfallinstandsetzung
    • Reparatur mit Originalersatzteilen: Alle Reparaturen werden mit Originalersatzteilen und nach Herstellervorgaben durchgeführt. 
    Wir sind im Schadenservice rund um die Uhr für Sie erreichbar. 
    Nach einem Schaden oder Unfall nennen wir Ihnen die nächstgelegene Partnerwerkstatt:
    • 0221 77157766
  • Mietwagen: Steht mir ein Mietwagen zu?

    Grundsätzlich steht Ihnen nach den Kraftfahrzeugbedingungen in der Kaskoversicherung kein Mietwagen zu. Wenn Sie aber den Service unserer Partnerwerkstätten nutzen, stellen Ihnen diese für die Dauer der Reparatur einen kleinen Ersatzwagen kostenlos zur Verfügung.
  • Mietwagen und Nutzungsausfall: Steht dem Geschädigten Ersatz für sein Fahrzeug zu?

    Im Rahmen der Kfz-Haftpflichtversicherung haben Sie für die Dauer der Reparatur Ihres Fahrzeugs (bzw. der Wiederbeschaffung bei Totalschaden) Anspruch auf einen Mietwagen. Lassen Sie sich von der gegnerischen Kfz-Haftpflichtversicherung einen Autovermieter empfehlen. Das erspart Ihnen bei der Abrechnung Zeit und Geld. Wenn Sie keinen Mietwagen benötigen, haben Sie trotzdem Anspruch auf entgeltliche Entschädigung für die Zeit ohne Fahrzeug.
  • Schadenfreiheitsklasse: Führt jede Schadenmeldung zu einer Belastung der Schadenfreiheitsklasse?

    Nur Kfz-Haftpflicht- und Vollkaskoschäden belasten bei einer Schadenmeldung die Schadenfreiheitsklasse. 
    Bereits die Meldung eines Schadens kann zu einer Rückstufung zur Hauptfälligkeit des Vertrages führen. Auch wenn noch keine Zahlung geleistet wurde. Denn der Gesetzgeber verlangt, dass bei Meldung eines Schadens vom Versicherer eine finanzielle Rücklage gebildet wird. Sollte der Schadenfall ohne Zahlung abgeschlossen werden, wird die Schadenfreiheitsklasse auf den ursprünglichen Prozentsatz zurückgesetzt. Melden Sie einen Teilkaskoschaden, ist Ihre Schadenfreiheitsklasse davon nicht berührt.

    In welche Schadenfreiheitsklasse Sie nach einem Unfall eingestuft werden, sehen Sie in den Rückstufungstabellen.
  • Schadenrückkauf: Was ist darunter zu verstehen, und welche Schäden können zurückgekauft werden?

    Sie können durch den Rückkauf eines Schadens verhindern, dass Sie in Ihrer Schadenfreiheitsklasse zurückgestuft werden und höhere Versicherungsbeiträge zahlen müssen. Diese Möglichkeit besteht für Kfz-Haftpflicht- und Vollkaskoschäden. 
    In der Kfz-Haftpflichtversicherung beträgt die Frist für den Rückkauf sechs Monate ab Zugang des sogenannten Schlussberichts. Dieser wird bis zu einer Schadenhöhe von 1.000 Euro automatisch an Sie versandt. Bei höheren Beträgen erfolgt der Versand nur auf Ihren Wunsch. 
    In der Vollkaskoversicherung haben Sie ebenfalls die Möglichkeit innerhalb von sechs Monaten nach abschließender Regulierung die Entschädigungsleistung zurückzuzahlen.
    Ob sich ein Rückkauf für Sie lohnt, können Sie in unserem Schadenrückkauf-Rechner überprüfen.
  • Vorsteuerabzugsberechtigung: Was bedeutet das?

    Wenn Sie als Selbständiger oder Gewerbetreibender tätig sind, können Sie grundsätzlich die von Ihnen gezahlte Umsatz-/Mehrwertsteuer bei Ihrer Umsatzsteuerzahlung gegenüber dem Finanzamt als Vorsteuer in Abzug bringen. Die Versicherungen sind daher berechtigt, die Regulierung netto (ohne Umsatz-/Mehrwertsteuer) vorzunehmen.
  • Glasschaden: Was ist bei einem Glasschaden zu tun?

    Wenn Sie eine Kaskoversicherung bei der DA Direkt und einen Glasschaden haben, rufen Sie unseren Schadenservice für Glasschäden an. Lassen Sie sich über die Vorteile und Services unserer Glaspartner informieren und besprechen Sie die weiteren Schritte mit uns.

    Wenn Sie mit DA Direkt die Werkstattbindung vertraglich vereinbart haben, sollte die Reparatur bei einem unserer Glaspartner durchgeführt werden. Erfolgt die Reparatur in einer anderen Werkstatt, reduziert sich der Erstattungsanspruch um 15 % der Reparaturkosten.

    Bei der Behebung von Glasschäden setzen wir auf starke Partner für eine schnelle und unkomplizierte Reparatur. Falls der Sprung in der Scheibe nur klein ist, kann die Scheibe in der Regel repariert werden. Ein Austausch ist oft nicht nötig. Bei einer Reparatur sparen Sie die Selbstbeteiligung Ihrer Kaskoversicherung.


    Wir sind bei einem Glasschaden rund um die Uhr für Sie erreichbar:
    • 0221 77157763
  • Hagelschaden: Was ist bei einem Hagelschaden zu tun?

    Wenn Sie einen Hagelschaden und eine Kaskoversicherung bei DA Direkt abgeschlossen haben, rufen Sie unseren Schadenservice an oder nutzen Sie unsere Online-Schadenmeldung. Teilen Sie uns über das Formular Ihre Handy-Nummer sowie Ihre E-Mailadresse mit. Wir senden Ihnen anschließend einen Link zu unserem Online-Terminplaner für eine Terminvereinbarung im Rahmen unserer Sammelbesichtigungen zu. Auf diese Weise können Kfz-Versicherte bei einem Hagelschaden schnell und einfach einen Besichtigungstermin für ihr Fahrzeug per Smartphone, Tablet oder am Computer vereinbaren, ändern oder stornieren sowie ihre Kontaktdaten anpassen.
    Wir sind bei einem Hagelschaden rund um die Uhr für Sie erreichbar:
    • 0221 77157766

Kundenkonto Zahnzusatz

Zahnzusatzversicherung: Behandlung und Erstattung

  • Was muss ich beachten, wenn ich mir eine Behandlung erstatten lassen möchte?

    Bei kleinen Behandlungen wie einer Zahnreinigung oder bei einer höherwertigen Zahnfüllung reicht es aus, wenn Sie uns die Rechnung zur Prüfung und Erstattung einreichen.

    Bei umfangreichen Behandlungen wie zum Beispiel bei Zahnersatz notwendig sind, erstellt Ihr Zahnarzt vorher einen Heil- und Kostenplan. Sobald die Behandlung teurer als 1.000 Euro wird oder implantologische Leistungen enthält, empfehlen wir Ihnen, vorab einen Heil- und Kostenplan einzureichen. Somit können Sie frühzeitig erkennen, wie hoch insgesamt die Behandlungskosten ausfallen, welchen Zuschuss Sie von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse erwarten können und welche tariflichen Leistungen wir erbringen.

    Schritt für Schritt zur Erstattung von umfangreichen Behandlungen:

    1. Reichen Sie den Heil- und Kostenplan vor Behandlungsbeginn zuerst bei Ihrer gesetzlichen Krankenkasse ein. Diese bestätigt Ihnen verbindlich, welchen Zuschuss Sie von dort erhalten.
    2. Senden Sie uns dann den von der gesetzlichen Krankenkasse genehmigten Heil- und Kostenplan inklusive der Anlagen und ggfs. eine vom Zahnarzt erstellte private Mehrkostenvereinbarung zu. Reichen Sie am besten stets alle Unterlagen ein, die Sie von Ihrem Zahnarzt erhalten. Dadurch können wir Ihnen schnell und umfassend eine Rückmeldung geben.
    3. Wir informieren Sie innerhalb weniger Tage, mit welcher tariflichen Erstattung Sie rechnen können.
    4. Nach der Behandlung reichen Sie uns die Rechnungen und Belege die Sie von Ihrem Zahnarzt erhalten haben, zur Erstattungsprüfung ein.. Die Kosten für den Heil- und Kostenplan trägt in der Regel die gesetzliche Krankenkasse. Sollte dies einmal nicht der Fall sein, erstatten wir Ihnen den Rest.
  • Gibt es eine Wartezeit bei der Erstattung der Behandlungskosten?

    Nein, bei DA Direkt Zahnschutz gibt es keine Wartezeit. Sobald Sie versichert sind, können Sie Ihre Versicherung in Anspruch nehmen.
  • Was ist ein Heil- und Kostenplan?

    Der Heil- und Kostenplan ist ein standardisiertes Formular, in dem der Zahnarzt den Befund, die empfohlene Versorgung und die Gesamtkosten aufführt. Damit die Regelversorgung von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen werden kann, muss vorher der Heil- und Kostenplan genehmigt werden. Der Heil- und Kostenplan besteht aus zwei Teilen: Einem rosafarbenen Teil für die Regelversorgung und einer Anlage zur weiteren Therapieplanung.
    Bei einer Regelversorgung erhalten Patienten nur den ersten Teil. Bei einer über die Regelversorgung hinausgehende Behandlung wird im rosafarbenen Teil im Zahnschema in der Zeile "TP" wie Therapieplanung eingetragen. Details zur weiteren Therapie stehen dann in den Anlagen.

  • Wie reiche ich meine Rechnungen bei DA Direkt ein?

    Wählen Sie den für Sie einfachsten Versandweg:

    1. Hochladen über das Kundenkonto Zahnzusatz
    2. Fax: 069 7115 8710
    3. Postweg:
      DA Direkt
      61434 Frankfurt

    Hinweis: Reichen Sie bitte niemals Ihren originalen Heil- und Kostenplan ein, sondern immer nur eine Kopie.
  • Welche Maßnahmen zur Zahnprophylaxe werden übernommen?

    Neben einer professionellen Zahnreinigung (PZR) werden beispielsweise auch die folgenden Maßnahmen übernommen:

    • Versiegelung der Zähne
    • Fluoridierung aller Zähne bei Kindern und Erwachsenen
    • Politur der Zähne
    • Kariesrisikodiagnostik
  • Welche zahnerhaltenden Behandlungen werden übernommen?

    DA Direkt Zahnschutz übernimmt alle wichtigen zahnerhaltenden Behandlungen sowie die notwendigen zahntechnischen und begleitenden Leistungen wie zum Beispiel:

    • Inlays, Onlays und Overlays
    • Aufbissbehelfe und Schienen, wie z. B. DROS-Schienen oder Invisalign
    • Kunststoff- und Kompositfüllungen
    • Wurzel- und Parodontosebehandlungen
    • Mikroinvasive Kariesinfiltration
  • Welche zahnersetzenden Maßnahmen werden übernommen?

    DA Direkt Zahnschutz übernimmt viele Behandlungen zum Ersatz von Zähnen sowie die notwendigen zahntechnischen und begleitenden Leistungen wie zum Beispiel:

    • Implantate einschließlich Knochenaufbau und auf Implantaten getragener Zahnersatz (Suprakonstruktionen)
    • Kronen, Teleskopkronen und Teilkronen
    • Brücken inklusive Verblendungen bis zum Zahn 8
    • Stiftzähne, Voll- und Teilprothesen
    • medizinisch notwendige Keramikverblendschalen (Veneers)
    • Reparatur von Zahnersatz
  • Werden Behandlungskosten bei einer Implantatbehandlung übernommen?

    Ja, in allen DA Direkt Zahnschutz-Tarifen werden medizinisch notwendige Versorgungen mit Zahnimplantaten erstattet – je nach Tarifwahl sogar bis zu 100 %. Dazu gehören auch knochenaufbauende Maßnahmen sowie implantatgetragener Zahnersatz (Suprakonstruktion).
  • Wie hoch ist die Leistungsbegrenzung?

    In den ersten 4 Jahren nach Vertragsbeginn gelten Höchstgrenzen für unsere Leistungen (Zahnstaffel). Diese unterscheiden sich je nach Tarif. Zahnprophylaxe und Behandlungen infolge eines Unfalls unterliegen keiner Leistungsbegrenzung.
  • Wo kann ich eine Abtretungserklärung herunterladen?

    Hier finden Sie eine Abtretungserklärung zum Herunterladen und anschließender Vorlage bei Ihrem dentolo Zahnarzt:

    Abtretungserklärung Zahnreinigung

    Abtretungserklärung Behandlung allgemein