Wir sind immer für Sie DA.

Persönliche Beratung rund um die Uhr
069 7115 8672
Schadenservice rund um die Uhr
0221 77157766
Wir sind immer für Sie DA.
Online Chat

Sie haben Fragen zu unserem Angebot oder zum Abschluss einer Versicherung? Unsere Experten stehen Ihnen im Chat gerne persönlich zur Verfügung: Mo - Fr 8-22 Uhr

Wir sind persönlich für Sie da!
Ihr persönlicher Fachberater
Finden Sie Ihren Ansprechpartner für eine persönliche Beratung.
    Kontakt & Hilfe
    Telefon
    Chat
    Versicherungsberater-Netzwerk
    Beitragsrechner
    Ratgeber Hausratversicherung
    DA beraten wir Sie zum Thema Hausratversicherung

    Hausratversicherung – darauf sollten Sie achten

    Mit einer Hausratversicherung sichern Sie sich ab vor finanziellen Schäden an Ihrer Haus- oder Wohnungseinrichtung. Versichert sind Schäden, die durch Brand, Einbruchdiebstahl, Leitungswasser und Sturm/Hagel entstehen. Sinnvoll ist diese Versicherung, wenn Sie über einen kompletten Hausstand verfügen, dessen Verlust einen erheblichen Wert darstellt.
    Ratgeber zum Thema Hausratversicherung

    Was ist bei einer Hausratversicherung mitversichert?

    Versicherte Gegenstände sind zum Beispiel Möbel, Haushaltsgegenstände und Kleidung. Eine Einbauküche gehört zum Hausrat, wenn die Küche bei einer Mietwohnung Ihnen gehört und diese auch wieder ausgebaut werden kann. Dies gilt auch für Laminat, das Mieter in der Wohnung verlegt haben. Auch geliehene Gegenstände fallen unter den Schutz der Hausratversicherung. Wertsachen werden bis zu einer Obergrenze erstattet.

    Die Versicherung deckt auch Schäden an privat genutzten Antennen und Markisen ab. Sie können auch Ihr Fahrrad oder Glas mitversichern.

    Wie viel zahlt die Hausratversicherung?

    Die Hausratversicherung deckt mit der Versicherungssumme folgende Posten ab:

    Wiederbeschaffungswert:

    Sind Gegenstände gestohlen worden oder komplett zerstört, wird der Wiederbeschaffungswert dieser Gegenstände erstattet. Das betrifft auch Antiquitäten, sofern es sich um Möbel handelt. Wertvolle Bücher, Schmuck oder Uhren gelten wie Bargeld oder Wertpapiere als Wertsachen. Für diese sind in der Hausratversicherung Höchstbeträge vorgesehen. Ab einem bestimmten Wert kann die Versicherung eine Aufbewahrung im Tresor verlangen.

    Reparaturkosten:

    Nicht bei allen Gegenständen zahlt die Hausratversicherung den Neupreis. Kann ein Gegenstand mit einer Reparatur wieder wie gewohnt genutzt werden, übernimmt die Hausratversicherung die Kosten einer Reparatur, zum Beispiel den Austausch einer Küchentür oder die Erneuerung einzelner Laminatstellen.

    Übernommen werden auch weitere Kosten, die durch den Schaden verursacht wurden, zum Beispiel Hotelkosten oder Aufräumarbeiten. Ist es nach einem Brand nicht möglich, in der Wohnung zu bleiben, zahlt die Hausratversicherung die Kosten für Übernachtungen in einem Hotelzimmer. Auch Kosten, die durch Aufräumen oder für die Sicherung des Schadenortes, zum Beispiel nach einem Einbruch, nötig werden, übernimmt die Hausratversicherung.

    Wie hoch sollte die Versicherungssumme sein?

    Basis für die Versicherungssumme ist der Wert des Hausrats. Einige Versicherer bieten eine Hausratversicherung in unbegrenzter Höhe an – wie zum Beispiel DA Direkt. Damit sind Sie immer auf der sicheren Seite und sparen sich ein nötiges Anpassen Ihres Vertrages. Prüfen Sie Ihren Vertrag genau - einige Versicherer wenden zur Berechnung auch eine pauschale Kalkulation an: Üblich sind Werte von 650 bis 700 Euro je Quadratmeter Wohnfläche. Tritt ein Schaden ein, ersetzt der Versicherer den Schaden bis zur Höhe der Versicherungssumme. Bei einer kleinen, sehr hochwertig eingerichteten Wohnung kann dies zu niedrig sein.

    Kaufen Sie neue Einrichtungsgegenstände, steigt in der Regel der Wert des Hausrats auch an. Überprüfen Sie daher alle zwei Jahre bei Ihrer Versicherung, ob die Deckungssumme noch ausreichend ist. Ansonsten droht im Schadenfall eine Unterversicherung.

    Erweiterungen für die Hausratversicherung: Fahrrad- und Glasversicherung

    Fahrradversicherung – darauf sollten Sie achten

    Bei vielen Anbietern gibt es die Option, Fahrräder in die Hausratversicherung mit einzubeziehen. Eine Fahrradversicherung kommt bei Diebstahl, Vandalismus oder bei Unfall- und Sturzschäden auf. Bei E-Bikes sind auch Elektronik- und Feuchtigkeitsschäden mitversichert.

    Machen Sie sich bei Abschluss einer zusätzlichen Fahrradversicherung genau mit den Bedingungen vertraut bzw. prüfen Sie diese bei einer bestehenden Versicherung. Wie muss das Fahrrad abgeschlossen sein? Welche Tageszeiten sind versichert? In einigen Tarifen ist der Diebstahl in den Abend- und Nachtstunden nicht versichert. Muss das Fahrrad nachts gesondert gesichert sein, zum Beispiel in einer Garage? Welcher Wert eines Fahrrads wird übernommen?

    Was versteht man unter einer Glasversicherung?

    Die Glasversicherung ist eine Zusatzversicherung zur Hausratversicherung. Sie lohnt sich, wenn viele Glaseinbauten, zum Beispiel ein Wintergarten, vorhanden sind. Versichert sind Scheiben, Platten oder Spiegel aus Glas sowie künstlerisch aufgewertete Glasarbeiten wie beispielsweise eine aufwendig geschliffene Glastür.

    Nicht von einer Glasversicherung abgedeckt ist Glas, das nicht fest montiert ist wie Brillen, Geschirr, Lampen, Fernseher, Computermonitore und Handydisplays.