Wir sind immer für Sie DA.

Persönliche Beratung rund um die Uhr
069 7115 8672
Schadenservice rund um die Uhr
0221 77157766
Wir sind immer für Sie DA.
Online Chat

Sie haben Fragen zu unserem Angebot oder zum Abschluss einer Versicherung? Unsere Experten stehen Ihnen im Chat gerne persönlich zur Verfügung: Mo - Fr 8-22 Uhr

Wir sind persönlich für Sie da!
Ihr persönlicher Fachberater
Finden Sie Ihren Ansprechpartner für eine persönliche Beratung.
    Kontakt & Hilfe
    Telefon
    Chat
    Versicherungsberater-Netzwerk
    Beitragsrechner
    DA Direkt Ratgeber - jetzt informieren
    Die besten Hausmittel gegen Zahnschmerzen.

    Die besten Hausmittel gegen Zahnschmerzen

    Das Wichtigste in Kürze

    • Der Zahn schmerzt und ein Zahnarzt ist nicht in greifbarer Nähe. Hier erfahren Sie, was Sie zuhause mit Hausmitteln tun können, um die Zahnschmerzen zu lindern.
    • Einen Zahnarztbesuch ersetzen diese natürlichen Hausmittel selbstverständlich nicht – aber sie können die Schmerzen bis zum nächsten Arztbesuch lindern.
    Die besten Hausmittel gegen Zahnschmerzen

    Die 10 besten Tipps gegen Zahnschmerzen

    • Welche Hausmittel wirken am besten gegen Zahnschmerzen?
    • Verspricht beispielsweise Kamillentee Hilfe gegen Zahnschmerzen?
    • Welche schnelle Hilfe habe ich gegen Zahnschmerzen vorrätig?

    Die 10 besten Tipps bei akuten Zahnschmerzen finden Sie hier auf einen Blick. Sie sind alle unbedenklich und können auch bei Zahnschmerzen in der Schwangerschaft als Hausmittel angewendet werden. Das Gute daran: Die meisten Hausmittel gegen Zahnschmerzen haben Sie wahrscheinlich vorrätig.

    1. Eis bei Zahnschmerzen

    Eis wirkt nicht nur bei stumpfen Verletzungen, das Kühlen mit Eis kann auch starke Schmerzen im Mundbereich lindern und so schnell für Hilfe sorgen. Wickeln Sie dafür Eis in ein Tuch und drücken es auf die schmerzende Stelle. Falls Sie kein Eis vorrätig haben, können Sie alternativ ein Glas mit eiskaltem Wasser auffüllen und leicht an die schmerzende Stelle drücken. Dadurch wird der Blutfluss gelindert, die Kälte sorgt für eine Art Betäubung. Allerdings wird hier der Schmerz nur sehr kurzfristig gelindert. Wärme sollte bei Zahnschmerzen vermieden werden, denn dadurch werden die Schmerzen meist verstärkt. Bei einem ohnehin schon kälteempfindlichen Zahn ist dieses Hausmittel gegen Zahnschmerzen weniger geeignet.

    2. Nelken bei Zahnweh

    Wenn die Zahnschmerzen an einem besonderen Punkt auftreten, kommt die Gewürznelke als Hausmittel gegen Zahnschmerzen in Frage. Nelken finden Sie in der Gewürzabteilung in Ihrem Supermarkt. Nehmen Sie dazu eine ganze Nelke in den Mund und beißen Sie an der schmerzenden Stelle auf die Nelke. Dadurch wird ein schmerzhemmendes Mittel, das Eugenol, freigesetzt. Dieser Stoff ist auch in Medizinprodukten und Medikamenten enthalten und wird genutzt, um Parodontitis zu behandeln. Alternativ können Sie Zahnschmerzen auch mit Nelkenöl lindern: Dazu das Öl auf die betreffende Stelle tupfen oder eine nelkenölhaltige Mundspülung verwenden.

    3. Globuli bei pulsierenden und pochenden Zahnschmerzen

    Globuli haben sich in vielen Haushalten bereits bei kleineren und größeren Wehwehchen bewährt. Auch bei Zahnschmerzen sind die kleinen Wunderkügelchen einen Versuch wert. Da viele Globuli für mehrere Beschwerden empfohlen werden, haben Sie das entsprechende Mittel vielleicht sogar in Ihrem Medizinschrank vorrätig. Bei pulsierendem Zahnschmerz und auch bei Kältereiz hilft Aconitum, Belladonna kann bei pochendem Zahnschmerz eingesetzt werden. Hypericum lindert die Schmerzen bei einer Verletzung der Zahnnerven. In diesem Fall sind die Schmerzen eher ziehend.

    4. Zwiebeln bei Zahnschmerzen

    Zwiebelsäckchen sind ein bewährtes Hausmittel bei Ohrenschmerzen und helfen ebenso gut als Hausmittel bei Zahnschmerzen. Schneiden Sie eine Zwiebel klein und legen Sie diese in ein Handtuch oder Taschentuch. Dann das Säckchen von außen an die betroffene Stelle halten. Die antibakterielle Wirkung der Zwiebel hilft, Entzündungen und Schmerzen zu lindern.

    5. Tee bei Zahnschmerzen – auch bei Zahnfleischentzündung

    Welcher Tee hilft als Hausmittel gegen Zahnschmerzen? Teesorten wie Salbei-, Pfefferminz- oder Kamillentee haben eine entzündungshemmende Wirkung und können als Mundspülung angewendet werden. Der Tee sollte frisch aufgebrüht werden, ausreichend ziehen und nicht heiß eingenommen werden. Optimal ist eine Temperatur von 37 - 40 Grad, denn diese ist ähnlich wie die Körpertemperatur und damit reizen Sie Ihre Nerven nicht noch zusätzlich durch Kälte oder Wärme. Spülen Sie die schmerzende Stelle ausreichend lange mit dem Tee.

    6. Knoblauch bei akuten Zahnschmerzen

    Ähnlich wie die Zwiebel enthält auch der Saft der Knoblauchzehe viele ätherische Öle, die schmerzlindernd wirken und sogar Entzündungen hemmen. Verwenden Sie dafür eine aufgeschnittene halbe Knoblauchzehe und legen Sie diese direkt auf die schmerzende Stelle. Die lindernde Wirkung der Öle setzt nach einigen Minuten ein.

    7. Mundspülung gegen Zahnschmerzen – auch bei Zahnfleischentzündung

    Hochprozentiger Alkohol hat eine desinfizierende Wirkung. Verwenden Sie daher eine Mundspülung mit Alkohol zur Schmerzlinderung. Wenn die Stelle im Mund offen oder wund ist, kann der Alkohol ziemlich im Mund brennen.

    8. Salzlösung gegen Zahnbeschwerden

    Eine selbstgemachte Salzlösung ist ganz leicht herzustellen und ein bewährtes Mittel gegen Zahnschmerzen. Dazu ca. einen Teelöffel Salz in einem Glas mit warmem Wasser auflösen. Diese Lösung wird nicht getrunken, sondern für maximal 2 Minuten im Mund gelassen und im Anschluss ausgespült. Das Salz hat eine heilende Wirkung, da es Bakterien aus der infizierten Stelle zieht und unangenehme Spannungen im Weichgewebe auflöst.

    9. Teebaumöl gegen Zahnschmerzen

    Teebaumöl kann sowohl auf der Haut als auch im Mundraum angewendet werden. Es wirkt desinfizierend sowie antiseptisch und kann eine bakterielle Entzündung im Mundraum eindämmen. Tupfen Sie dazu einfach ein paar Tropfen Öl auf den schmerzenden Zahn oder gurgeln Sie mit verdünntem Teebaumöl.

    10. Ölziehen gegen Zahnschmerzen

    Öl sorgt durch seine antibakterielle Wirkung für eine kurzzeitig ausgewogene Mundflora und reduziert schmerzverursachende Bakterien im Mund. Geeignet sind kaltgepresstes Sonnenblumen- oder Sesamöl. Dafür ca. einen Esslöffel Öl in den Mund nehmen und für ca. zwei Minuten mit Druck durch die Zähne hindurchziehen. Das Öl danach ausspucken – nicht verschlucken.
    Zahnzusatzversicherung schützt vor hohen Zahnarztkosten